Projekt Bildung

Projekt: „Bildungswege in Deutschland oder globales Wissen für Schule und Beruf“

Bildungswege in Deutschland sind ausreichend betrachtet worden für das aktuelle Verstehen von wichtigen Aufgaben, Zielen, Herausforderungen, neu zu verstehenden Wegen als Wandel oder Ergebnis von weltweiten Veränderungen im Zusammensein oder -leben von Menschen. Die Arbeit im IFGF will sich diesen Fragen im Rahmen von unterschiedlichen Projektideen und -anforderungen stellen und das auch öffentlich. Die Auseinandersetzung mit heutigen Bildungswegen erfordert Empathie und Sicherheit in der Betrachtung von Zielen, Wegen und Anforderungen für Kinder, Jugendliche und die beauftragten pädagogischen Fachkräfte sowie alle Eltern. Schule ist und bleibt ein Lebenslern-Ort, der die Kraft darstellen muss oder sollte, dass Kinder und Jugendliche Leben verstehen wollen und können. Wie wichtig die Achtung der Interessen und Wege jedes Kindes und Jugendlichen immer wieder ist oder bleibt, zeigen uns heutige Forschungsergebnisse in Bezug auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland.
Unser Institut plant eine Veranstaltungsreihe für Kinder und Jugendliche mit dem Anspruch der UN-Kinderrechtskonvention sowie aller heute zu verstehenden rechtlichen Hilfen und Ansprüche für Kinder und Jugendliche. Kein Kind oder Jugendlicher ist verpflichtet für den Erfolg einer Regierung oder eines Staates die eigene Lebenskraft zu überfordern oder zu belasten. Die Achtung der Bedürfnisse, Wünsche, Ziele und Fragen von Kindern und Jugendlichen entspricht den rechtlichen Vorgaben für das Kindeswohl oder die Gesunderhaltung junger Menschen. Die Auseinandersetzung mit heutigen Anforderungen und Ergebnissen in Bezug auf Kindeswohl ist das Anliegen dieses Projektes.

Projektplanung und -durchführung: 2017 – 2020

 

zurück zu den Projekten